Druckansicht der Internetadresse:

Universitäres Gesundheitsmanagement der Universität Bayreuth

Gesund arbeiten & studieren

Seite drucken
Bannerbild_überuns

Das Team des Universitären Gesundheitsmanagements (UGM) orientiert sich am salutogenetischen Ansatz und legt Wert auf ein positives Verständnis von Gesundheit gemäß dem Motto 'Was hilft uns, gesund zu bleiben?'

Unsere LeitzieleEinklappen

Unsere Leitziele sind

  • die Gesundheit von Beschäftigten und Studierenden stärken
  • gesundheitsförderliches Leben, Arbeiten und Studieren ermöglichen
  • eine gesundheitsförderliche Universitätskultur entwickeln
UGM KonzeptEinklappen

Im Arbeitskreis Gesunde Hochschule erarbeiteten wir im Jahr 2018 ein umfassendes Konzept für die nachhaltige Förderung der körperlichen, psychischen, sozialen und ökologischen Gesundheit aller Universitätsangehörigen.

Das Konzept unterteilt sich in zwei Teilkonzepte, die konkrete Ziele und den Zielen untergeordnete Maßnahmen beinhalten.

  • Das Teilkonzept Beschäftigtengesundheit wurde von Pia Dömling (UGM) und Prof. Dr. Susanne Tittlbach (Lehrstuhl Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports) erarbeitet.

  • Das Teilkonzept Studierendengesundheit wurde von der AG Studierendengesundheit erarbeitet. Es wirkten mit: Pia Dömling (UGM), Dipl. Psych. Barbara Grüninger-Frost und Psych. Florian Hammon (Psychologische Beratung SWO), Dr. Stefan Kurth (EduCare) und studentische Vertretungen.

Das Konzept wurde im September von der Hochschulleitung offiziell verabschiedet und ist im Intranet einsehbar.

UGM BerichtEinklappen

Anlässlich unseres fünfjährigen UGM-Jubiläums erschien im Jahr 2018 der erste UGM Bericht.

Der Bericht gibt einen Überblick über die Ideen, Projekte und Entwicklungen der ersten fünf Jahre Universitäres Gesundheitsmanagement an der Universität Bayreuth.

Der vollständige Bericht steht im Intranet zum Download zur Verfügung.

Gesundheit im Struktur- und Entwicklungsplan 2025 der Universität BayreuthEinklappen

Zur nachhaltigen Verankerung des Themas Gesundheit in der Universitätskultur setzen wir auf die Kommunikation des Aspekts Gesundheit, z.B. im Leitbild, Step2025 und anderen Vereinbarungen.

Struktur- und Entwicklungsplan 2025 der Universität Bayreuth:

  • In der Säule Governance - Personalentwicklung:

“Für die nachhaltige Implementierung der gesundheitsförderlichen Kultur in sämtlichen Strukturen und Prozessen der Universität werden wir das universitäre Gesundheitsmanagement stärken und auch weiterhin einem kooperativen Weg folgen, um die Bedürfnisse aller Hochschulmitglieder zu berücksichtigen.”

  • In der Säule Lehre - Persönlichkeitsbildung:

“Wir unterstützen aktiv die Persönlichkeitsentwicklung unserer Studierenden. Dazu gehört ganz wesentlich das Engagement unserer Studierenden auf dem Campus und weit darüber hinaus. Dies werden wir weiter fördern und honorieren, z. B. durch Ideenwettbewerbe zur aktiven Mitgestaltung des Campus als eine gesundheitsförderliche Lebenswelt.”

Unterzeichnung Okanagan ChartaEinklappen

Als erste deutsche Universität unterzeichnete die Universität Bayreuth die internationale Okanagan Charta für gesundheitsfördernde Universitäten und Hochschulen.

Universitäten und Hochschulen sind in einer einzigartigen Position, um das Wohlergehen durch Bildung, Forschung und Praktiken zu fördern, die auf dem Campus entwickelt werden können. Die Okanagan Charta bietet einen gemeinsamen Rahmen für Universitäten und Hochschulen, um dieser wichtigen Aufgabe nachzukommen.

Die zentralen Aufrufe der Charta sind

  • Einbettung der Gesundheit in die Aspekte der Hochschulkultur und in die Verwaltungs-, Betriebs- und akademischen Aufträge
  • Lenkung von Maßnahmen und Zusammenarbeit in der Gesundheitsförderung auf lokaler und globaler Ebene

Die Universität Bayreuth folgt mit der Unterzeichnung internationalen Universitäten wie der University of British Columbia, die aktiv daran bemüht sind, einen Campus zu schaffen, der die Gesundheit und das Wohlbefinden von Studierenden, Dozierenden und Beschäftigten verbessert.

Hier geht's zur Pressemitteilung.

Erwerb des Siegels Gesunde BelegschaftEinklappen

Im Jahr 2020 wurde die Universität Bayreuth mit dem Qualitätssiegel Gesunde Belegschaft der bundesweiten Corporate Health Initiative ausgezeichnet.

Das Siegel zählt zu den exzellenten Auszeichnungen für hervorragende Konzepte und Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsförderung und wird von der bundesweiten Corporate Health Initiative, ein gemeinsames Projekt des Handelsblatts und EuPD Research, vergeben.

Die Auszeichnung ist für uns eine Bestätigung dafür, dass seit der Gründung des UGMs im Jahr 2013 die Universität Bayreuth bereits große Schritte in Richtung gesundheitsfördernde Hochschule gegangen ist und motiviert uns das UGM stetig weiterzuentwickeln.

Hier geht's zur Pressemitteilung der Universität Bayreuth.
Hier geht's zur Pressemitteilung der Corporate Health Initiative.


Das Universitäre Gesundheitsmanagements ist ein Projekt der Universität Bayreuth in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse.


Verantwortlich für die Redaktion: Pia Dömling

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt