Druckansicht der Internetadresse:

Universitäres Gesundheitsmanagement der Universität Bayreuth

Gesund arbeiten & studieren

Seite drucken
laptop-3187095_1920_bearbeitet1

Das UGM-Team orientiert sich am salutogenetischen Ansatz und legt Wert auf ein positives Verständnis von Gesundheit gemäß dem Motto 'Was hilft uns, gesund zu bleiben?'

Verschiedene Maßnahmen, wie beispielsweise die Beschäftigtenbefragung zeigen, dass sich das soziale Miteinander am Arbeits- und Studienplatz sehr positiv auf die Bewältigung der alltäglichen Anforderungen auswirkt. Aus diesem Grund ist es wichtig, das soziale Miteinander an der Universität Bayreuth sowie die Entwicklung einer gesunden und förderlichen Führungskultur zu schaffen.

Zur nachhaltigen Verankerung des Themas Gesundheit in der Universitätskultur setzen wir auf die Kommunikation des Aspekts Gesundheit, z.B. im Leitbild, Step2025 und anderen Vereinbarungen.


Unsere Leitziele sind

  • die Gesundheit von Beschäftigten und Studierenden zu stärken,
  • gesundheitsförderliches Leben, Arbeiten und Studieren zu ermöglichen sowie
  • eine gesundheitsförderliche Universitätskultur zu entwickeln.

Struktur- und Entwicklungsplan 2025 der Universität Bayreuth

Es ist gelungen, Gesundheitsförderung an zwei Stellen im StEP 2025 zu verankern.

In der Säule Governance - Personalentwicklung:

“Für die nachhaltige Implementierung der gesundheitsförderlichen Kultur in sämtlichen Strukturen und Prozessen der Universität werden wir das universitäre Gesundheitsmanagement stärken und auch weiterhin einem kooperativen Weg folgen, um die Bedürfnisse aller Hochschulmitglieder zu berücksichtigen.”

In der Säule Lehre - Persönlichkeitsbildung:

“Wir unterstützen aktiv die Persönlichkeitsentwicklung unserer Studierenden. Dazu gehört ganz wesentlich das Engagement unserer Studierenden auf dem Campus und weit darüber hinaus. Dies werden wir weiter fördern und honorieren, z. B. durch Ideenwettbewerbe zur aktiven Mitgestaltung des Campus als eine gesundheitsförderliche Lebenswelt.”


Verantwortlich für die Redaktion: Pia Dömling

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt